5 wichtige Website KPIs – ein Glossar

5 wichtige Website KPIs – ein Glossar

Wie viele Nutzer besuchen eigentlich Ihre Website und wie lange? Welche Seiten werden am meisten aufgerufen und welche weniger? Wo sollten Sie Ihre Website-Perfomance verbessern? All diese Fragen lassen sich durch ein Tracking zum Beispiel über Google Analytics beantworten. Ihre Website ist die Basis für Ihre Online-Marketing-Maßnahmen. Wenn Sie eine erfolgreiche Kampagne mit vielen Klicks und Impressionen durchführen, sollte diese natürlich auf eine strukturierte Website führen. Die Website ist die erste Anlaufstelle Ihrer Zielgruppe. Deshalb sollten Sie diese mit relevantem Inhalt füllen sowie gut strukturieren. Damit Sie diese Eigenschaften bewerten können, ist es umso wichtiger, dass Sie diese anhand von wichtigen KPIs (Key Performance Indicators) messen. Wir geben Ihnen einen Überblick über die 5 wichtigsten KPIs.

Nutzer als „Traffic-Wert“

Ihre Website sollte benutzerfreundlich gestaltet sein: Unterstützen Sie dies, indem Ihre Besucher leicht durch die Seite navigieren können und wissen, wo sie was finden. Das heißt, Sie als Unternehmen, sollten Ihre Seitenstruktur übersichtlich und verständlich nach der Customer Journey Ihrer Zielgruppe planen. Auch das Design spielt eine wichtige Rolle. Mit diesen Kriterien steigern Sie Ihre Nutzerzahl.

Dieser KPI sagt etwas über Ihre Reichweite aus:

  • Erscheinen Sie in den Suchmaschinenergebnissen (SERPs)?
  • Verbreiten Sie Zugriffe auf Ihre Website auch über Ihre Social-Media-Kanäle
  • Hilft die Anzeige dabei, Ihren Traffic zu steigern?

All diese Fragen lassen sich über die Anzahl der Nutzer beantworten.

Die Verweildauer für einen guten Inhalt

Haben Sie es erstmal geschafft, dass Sie Besucher auf Ihre Website leiten, sollten Sie sich auch fragen: Wie lange bleiben meine Besucher auf meiner Website? Ist meine Website so gestaltet, dass die Besucher sich wohl fühlen und auf meiner Website verweilen?

Die Verweildauer auf Ihrer Website ist abhängig von mehreren Faktoren:

  • Welche Inhalte platzieren Sie auf Ihren Seiten?
  • Wie hoch ist die durchschnittliche Lesedauer?
  • Gibt es z.B. komplexere Grafiken oder Videos auf Ihrer Seite?

Geben Sie Ihren Besuchern Anlass, sich weiter zu informieren, z.B. über ausführliche Tipps, Erläuterungen, Diskussionen oder anschauliche Grafiken.

Conversion-Rate als TOP-KPI

Bei einer Conversion-Rate wird gemessen, wie hoch die Conversion in Abhängigkeit von dem Ziel ist. Z.B. möchten Sie Ihre Besucher zum Kauf führen. Die Conversion-Rate wäre dann der Anteil an Websitebesuchern, die auch einen Kauf getätigt haben. Faktoren, die eine Conversion-Rate beeinflussen, sind z.B. folgende:

  • Produktqualität
  • Nutzerfreundlicher Kaufprozess
  • Vertrauen in Zahlungsweise
  • Verfügbarkeiten
  • Datenschutz-Bedingungen
  • Marktauftritt

Stellen Sie sich folgende Fragen: Warum hat mein Besucher den Kauf abgebrochen? Oder warum hat sich derjenige doch nicht für meinen Newsletter angemeldet? Die Conversion-Rate hilft Ihnen dabei, zu erkennen, ob Sie ein Ziel erreicht haben und in welchem Maße.

Besucherquelle: Woher kommen Ihre Besucher?

Gelangen Ihre Besucher über Social Media, Suchmaschinen wie Google oder über externe Websites auf Ihre Seite? All das und noch mehr sind Möglichkeiten, die Sie messen sollten, um den Erfolg Ihrer Marketing-Aktivitäten zu bewerten. Damit Sie Ihre Zielgruppe auch zielführend ansprechen, geben wir Ihnen wichtige Tipps für Ihr Instagram-, Facebook– oder Twitter-Marketing.

Absprungrate mit Vorsicht

“Meine Absprungrate ist hoch, dann ist meine Seite schlecht“. Nicht direkt – Eine hohe Absprungrate heißt nicht immer automatisch, dass die Seite „schlecht“ ist. Eventuell könnten Ihre Besucher in der Zeit Anrufe getätigt oder E-Mails geschrieben habe, die über Events getrackt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, dass die Besucher „zufriedene Singlesite-Nutzer“ sind. Der Nutzer kann das gefunden haben, was er gesucht hat. Bei der Bewertung über die Absprungrate ist es wichtig, dass Sie immer die Seite an sich betrachten!

Ihr Tracking-Tool wird Ihnen noch weitere Faktoren liefern, um Ihre Website zu bewerten. Da jedes Marketing-Ziel variiert, sollten Sie auch die Messung unbedingt daran anpassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

17 − 4 =

Close Menu