Fitness-Trends für eine ausgeglichene Work-Life-Balance

Fitness-Trends für eine ausgeglichene Work-Life-Balance

Die Corona-Pandemie hat im März 2020 die Welt zunächst „stehen“ lassen. Fitnessstudios hatten zu – Wandern oder Spazieren gehen wurden zum neuen Hobby. Vielen wurde bewusst, dass eine ausgeglichene Work-Life-Balance wichtig ist und bewegen sich viel mehr an der frischen Luft. Laut einer Umfrage von Civey gehen 28 % der Befragten seit Beginn der Corona-Pandemie regelmäßiger Joggen. Als Reaktion auf diesen Fitness-Trend integrieren ihn viele Unternehmen in ihr Social Media Marketing. Doch welche sportlichen Tätigkeiten sind besonders beliebt?

Social Media Monitoring zur Trenderkennung

Über Social Media Monitoring Tools wie Talkwalker lassen sich diverse Trends beobachten und frühzeitig erkennen. Folgende Aktivitäten werden gerne auf Social Media geteilt:

I. Wandern als Outdoor-Aktivität

Neben dem Joggen ist auch Wandern ein beliebter Aktiv-Sport – besonders in Deutschland. Ca. 17,3 % der Deutschen favorisieren laut Statista Wander-Urlaub. Dabei ist der Sport in Bayern am beliebtesten. Das Naturerlebnis und die körperliche Aktivität sind die beliebtesten Gründe der Deutschen, in der freien Natur wandern zu gehen.

II. Home-Workouts als Fitnessstudio-Ersatz

Die Fitness-Studios waren lange Zeit geschlossen. Ebenso gehen seit der Pandemie weniger Sportbegeisterte ins Studio als zuvor. Immer mehr Menschen treiben deshalb Fitness in den eigenen vier Wänden. Eine Hashtag-Übersicht von Talkwalker verdeutlicht den zunehmenden Trend zu Home-Workouts.

Viele Nutzer benötigen jedoch Ratschläge und Motivation zum Workout. Stellen Sie Ihrer Zielgruppe diese über Kampagnen bereit, in denen Sie Ihre Produkte im Rahmen des Content Marketings vermarkten und Inhalte mit Mehrwert bieten: YouTube Videos für mehr Fitness im Alltag, Infografiken für Workouts im Büro oder Motivationssprüche für jeden Tag der Woche. Danach sollten Sie Ihre Beiträge über einen Report monitoren und analysieren: Was funktioniert gut, was eher nicht?

III. Übungen für mehr Achtsamkeit

Gegenwärtig liegen Yoga und Meditationsübungen voll im Trend. Die “Isolation” und ständigen Schwankungen der Corona-Bedingungen führen zu vermehrtem mentalem Stress. Gemäß einer Studie von Urban Sports Club und forsa sorgen 17 % der Befragten für einen Ausgleich mit diesen beliebten Sportarten. Auch hier können Sie je nach Branche und Zielgruppe mit dem Trend gehen, indem Sie eine Achtsamkeits-Kampagne starten. Dazu zählen Achtsamkeitssprüche, Hinweise zu Literatur sowie Podcasts zum Thema „Stress reduzieren und positive Gedanken fördern”. Ebenfalls steht dabei das Thema der Selbstorganisation im Fokus. Geben Sie Ihrer Zielgruppe Tipps, mit welchen Routinen sie ihren Alltag bewältigen können.

Best Practices: Unternehmen integrieren vermehrt Fitness in ihre Vermarktung

Viele Firmen verbreiten auf ihren sozialen Kanälen verstärkt Content zu Fitness Themen. Dazu gehören Firmen wie Gerolsteiner, die ganze Fitness Challenges in ihrer Marketing-Strategie zur Produktvermarktung integriert haben. Schauen Sie sich im Rahmen einer Wettbewerbs- / Branchenanalyse an, wie andere Firmen den Trend umsetzen.

CURE Fitness-Challenge

Bei CURE Intelligence fundiert die diesjährige Fitness-Challenge als Teambuilding-Maßnahme. Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele unserer Mitarbeiter im Homeoffice, weshalb der Kontakt untereinander vermehrt online stattfindet. Trotzdem ist es wichtig, dass das “WIR”-Gefühl nicht darunter leitet. Deshalb möchten wir als TEAM agieren und über 3 Monate so viele Kilometer wie möglich gemeinsam laufen. Derzeit haben wir unser Ziel von 750 Kilometer übertroffen und ca. 1.965 Kilometer zurückgelegt!

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie eine Kampagne starten möchten und / oder Ihre Marketing KPIs messen wollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

2 × 2 =

Close Menu